Donnerstag, 17. Dezember 2015

Warum wird "Google" zu "Alphabet"?

Schon vor einiger Zeit hab ich in einem älteren Blogeintrag versprochen, dass ich über die Umstrukturierung von Google zu Alphabet bloggen werde.

Google hat im Oktober diesen Jahres die Unternehmensstruktur extrem umgebaut.
Alphabet ist eine Sammlung von Unternehmen und Google ist davon das größte Unternehmen. An der Börse wird Google nur noch als Alphabet Inc. vertreten sein. Die Umstrukturierung von Google begründet Page so: „Unser Unternehmen läuft heute gut, aber wir denken, dass wir es sauberer und verantwortlicher machen können." Auf der Seite von Alphabet abc.xyz steht bist jetzt nur der Satz: As Sergey and I wrote in the original founders letter 11 years ago, “Google is not a conventional company. We do not intend to become one.”  Die Umstrukturierung kam auch gut an der Börse an, die Aktien hatten sich um 5 Prozent erhöht.


Die Suchmaschine inkl. ihrer Online-Dienste wird ihren Namen beibehalten. Die Google Gründer Larry Page und Sergey Brin wechseln an die Spitze der neuen Konzern-Holding. Das Management von Google übernimmt Top-Manager Sundar Pichai. „Ich bin wirklich aufgeregt, Alphabet als Vorstandsvorsitzender mit Hilfe meines Partners Sergey Brin als Präsidenten zu leiten“, sagt Page. Verschiedene Unternehmen können nun unter dem Dach von Alphabet unabhängiger voneinander geleitet werden. Diese Unternehmen werden den unter dem Namen Alphabet vereint: Google Ventures, Google Capital, Google X, die Gesundheitsfirma Calicio, Nest und Fiber. Man versucht einfach die neuen Bereiche offensichtlich von den alten zu trennen. Hier könnt ihr nochmal ein Interview auf N24 zu der Umstrukturierung sehen.